2020 war in vielerlei Hinsicht ein besonderes Jahr.

Als mir zu Beginn des ersten Lockdowns Aufträge in der Höhe eines Drittels meines normalen Jahresumsatzes storniert wurden, hat mich dies zutiefst verunsichert. Die Vergangenheit hatte mich verwöhnt. Stets durfte ich die Erfahrung machen, dass meine Begeisterung für die Logik der menschlichen Psyche, mein Wissen über Veränderungsprozesse sowie meine Coaching- und Trainingskills meine KundInnen begeistern. Ich musste kaum in Marketing investieren. Die 13jährige Erfolgsstory meiner Selbstständigkeit verdanke ich den Weiterempfehlungen meiner KundInnen. Der empfundene Bruch kam völlig unerwartet. Ich hätte nie vermutet, dass mich behördlich beschlossene Schutzmaßnahmen in meiner beruflichen Tätigkeit so immens einschränken.

Heute blicke ich auf ein forderndes und gleichzeitig sehr erfolgreiches und wunderschönes Jahr zurück. Ich habe zahlreiche Online-Seminare gehalten und Menschen inspiriert, in herausfordernden Situationen psychoLOGISCH zu handeln. Ich kooperierte mit Coaching-KundInnenin Österreich, der Schweiz, Deutschland, Australien und Russland zugunsten ihrer erwünschten Zukunft. Ich habe die HOFFMANN-Methode® patentiert und erste MultiplikatorInnen mit meinem theoretisch fundierten und leicht umsetzbaren Didaktik-Design begeistert. Ich habe erfahren, dass emotionale Nähe in Weiterbildungen möglich ist, auch wenn alle Teilnehmenden Masken tragen und der Mindestabstand von zwei Metern eingehalten wird. Dr. Vera Popper und ich haben die fünfte AbsolventInnengruppe unseres LEHRGANGS PSYCHOLOGISCHES COACHING über den Dächern Wiens gefeiert und wunderbare Menschen in unserer CoachingMasterClass unterstützt, ihre Coachingskills hypnosystemisch, lösungs- und embodimentfokussiert auszuweiten sowie Coachingmaterialien zieldienlich zu nutzen. Auch Glücksyoga im Hotel Hochschober war ein Highlight. Nach all dem Social Distancing war der persönliche Austausch über das eigene Lebensglück berührend.

Privat war es ebenso ein besonderes Jahr. Durch die eingeschränkten Möglichkeiten in Wien war ich besonders viel in der Natur unterwegs. Ich habe den Weissensee mit dem Mountainbike umrundet, bin zahlreiche Klettersteige gegangen und habe beim Wandern wunderschöne Fernblicke genossen. Einmal bin ich beim Skifahren im Nebel schmerzvoll mit einem Baum zusammengestoßen und bei einem Mountainbike-Sturz habe ich mir das Handgelenk gebrochen. Zum Glück ist die OP gut verlaufen und alles ist wunderbar verheilt. Wie viele andere Eltern habe auch ich in diesem Jahr den Wert der Schule neu erkannt. Für meinen 11jährigen Sohn neben der Arbeit nicht nur Mutter zu sein, sondern auch LehrerInnen und FreundInnen zu ersetzen, hat mich teilweise an meine Grenzen gebracht.

Es war ein Jahr, das mich vielfach forderte neue Wege zu gehen, und nun, am Ende dieses Jahres, freue ich mich, wenn ich zurückblicke.

2021 wird es sicherlich schaffen, uns neu zu überraschen. Wenn Sie in Ihre Weiterbildung investieren möchten, werfen Sie doch einen Blick auf meine Veranstaltungen. Besonders einladen möchte ich Sie zum LEHRGANG PSYCHOLOGISCHES TRAINING, der mit vielen Änderungen erst im April startet. Im Herzen steht die Vermittlung der HOFFMANN-Methode®, um eigene Weiterbildungsformate freudvoll und psychoLOGISCH zu konzeptionieren. Der Lehrgang unterstützt Sie nachhaltig bei der eigenen Professionalisierung und beinhaltet auch einen Follow-up Intervisionstag sowie individuelles On Demand Didaktik-Coaching.

Vielen von Ihnen bin ich 2020 persönlich begegnet, mit anderen war ich nur gedanklich verbunden. Ich danke Ihnen für das gemeinsam Erlebte und freue mich auf ein spannendes und freudvolles neues Jahr!

Herzliche Grüße
Christine Hoffmann

PS: Den Fernblick auf dem Foto gibt’s weniger als eine Autostunde von Wien entfernt, nach einigen erwanderten Höhenmetern auf dem Plattenstein.